Die Eiche (Quercus) gehört zur Gattung der Buchengewächse und Laubbäume und zählt zu den wertvollsten heimischen Nutzhölzern.
Eichenholz wird aus verschiedenen Eichen-Arten gefertigt, dazu zählen die Traubeneiche und die Stieleiche.
Das Holz der verschiedenen Bäume ähnelt sich sehr und ist nicht einfach zu unterscheiden,
deshalb wird häufig einfach von Eichenholz gesprochen.
Eichenholz zeugt von hoher Elastizität, ist sehr biegsam und zudem stabil und zählt damit zu den wichtigsten Parketthölzern.
Darüber hinaus ist Eichenholz lange haltbar.
Mit dem Alter der Eiche und den Jahresringen steigt außerdem die Rohdichte, die bei Eichenholz sehr hoch ist.